Über mich

Unternehmertum

Unternehmer kommt von „unternehmen“?

Ja genau, und das liessen zwei Freunde und ich uns noch während der Studienzeit nicht zwei Mal sagen…

Am Anfang stand die Entwicklung von Robert Stolz von der Fahrradbau Stolz AG, welche auch dem Alltags- und Tourenfahrradfahrer ein angenehm gefedertes Fahren ermöglichen will.

Die Lösung dazu ist bestechend einfach: Eine Parallelogrammkonstruktion mit einem Rosta-Element (zwei verdrehte Vierkantrohre ineinander mit Gummiwürsten in der Ecke) ergibt dank tiefem Losbrechmoment geniale Federeigenschaften für kleine Unebenheiten wie z.B. Kopfsteinpflaster bei gleichzeitig maximaler Einfachheit der Konstruktion und entsprechender Wartungsfreiheit.

Nach ersten Kleinstserien haben wir 1998 zu dritt die Firma LSM-Parts LLC gegründet, um die Federgabel unter dem Markennamen Parallel zu kommerzialisieren. Mit einem Businessplan unter dem Arm haben wir potentielle Industriepartner abgeklappert, an Venture Capital Wettbewerben teilgenommen und als Spin-off von der ETH ein Startkapital erhalten. Die Produktion der Metallteile haben wir bei einer Fahrradgabelfirma in China organisiert. Mit der Firma Rosta konnten wir einen Exklusivliefervertrag für das Federelement abschliessen. Eine Behindertenwerkstätte übernahm die Montage. Für die Logistik konnten wir die Unterstützung der Firma Bucher gewinnen.

Als das Produktionskonzept stand sind wir von Fahrradhersteller zu Fahrradhersteller quer durch Europa getingelt. Wir haben Messestände aufgebaut und Türklinken geputzt. Nach der ersten Serie mit Qualitätsproblemen (die erste Lieferung aus China hat sich noch im Container auf dem Weg in die Schweiz fast in Rost aufgelöst) haben wir die Gabel weiterentwickelt, designtechnisch aufgewertet und eine zweite Serie herstellen lassen. Dieses Mal waren wir bei der Produktion in China persönlich dabei, damit‘s auch wirklich klappt.

Mit der Zeit haben wir neben den Federgabeln auch noch handgelötete Touren-Gepäckträger ins Sortiment aufgenommen und einen vollgeferderten Fahrradrahmen entwickelt basierend auf dem Parallelogrammprinzip mit Rosta-Element.

Der Markt für qualitativ hochstehende Produkte in der Fahrradbranche ist zu klein und der Druck durch die Billigproduktion aus Fernost ernorm. Leider hat sich unter diesen Rahmenbedingungen die Ertragslage der LSM-Parts nicht wunschgemäss entwickelt und wir entschieden uns 2004 den Betrieb definitiv einzustellen.

Es war ein spannende und äusserst lehrreiche Zeit mit tiefem Einblick, was es heisst Unternehmer zu sein. Ich glaube fast, es war nicht das letzte Mal 😉

Dominic Müller

Archiv