Blog

Am 26. November die Zukunft in Dübendorf selber in die Hand nehmen – 3x JA!

Twittern | Drucken

Unser Dübendorfer Flugplatz ist schon immer ein wichtiger Treiber für die Entwicklung unserer Stadt gewesen. Er ist ein Stück Tradition und Identität für Dübendorf geworden. Es ist nun unsere Verantwortung die Geschicke in die Hand zu nehmen und aus ihm etwas für die kommenden Generationen zu machen.

Wir dürfen uns nicht von Fremden treiben lassen, sondern müssen eigenständig bleiben. Wir müssen uns aktiv dafür einsetzen, dass eine Nutzung möglich wird, die eine Zukunft bietet und uns allen etwas dient. Dazu haben wir bei den Abstimmungen zu drei Vorlagen des Stadtrats am 26. November 2017 eine einmalige Gelegenheit!

Mit der Vorlage für den Historischen Flugplatz mit Werkflügen wird genau der Weg möglich, der schon lange gefordert wurde. Die Piste und Fliegerei bleibt zukünftigen Generationen erhalten. Umgekehrt haben wir es in der Hand, dass ein sinnvoller und für alle erträglicher Flugbetrieb entsteht. Er kombiniert Fliegen mit hoher Wertschöpfung und wenig Belastung für uns alle, statt privaten Gewinn auf Kosten der Bevölkerung zu maximieren.

Mit der Anpassung der Gemeindeordnung wird das Prinzip festgehalten, dass die Behörden in Dübendorf sich dafür einsetzen sollen, den Flugplatz mit Rücksicht auf die Bevölkerung zu nutzen. So wird eine verlässliche, stabile politische Haltung offiziell festgelegt, die unabhängig istvon politischen Mehrheiten, die auch rasch mal wechseln könnten.

Mit der Teilrevision der Nutzungsplanung des Flugplatzrand Nord wird die Grundlage gelegt, dass die bestehenden Hallen und Hangars, die von der Luftwaffe sowieso nicht mehr benötigt werden, sinnvoll umgenutzt werden können. Nur durch diese Umnutzung können diese Hallen durch private Gewerbebetriebe genutzt werden und zu einem lebendigen Teil von Dübendorf werden. Dies alles ohne Kosten für Dübendorf, sind diese Gebäude doch bereits bestens erschlossen.

Daher empfiehlt der Stadtrat am 26. November 3x JA für eine Zukunft, die wir selber in der Hand nehmen.

Kategorie: Unkategorisiert | Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück

Dominic Müller

Archiv