Blog

Zukunft für Dübendorf: Ziele messbar machen

Twittern | Drucken

Nach den Worten über meine Vorstellungen und Ziele einer Stadt für engagierte Familien und nach den Überlegungen zu Faktoren, wie wir Dübendorf attraktiv machen für Zuzüger und insbesondere für Familien, stellt sich als nächtes die Fragen, mit welchen Indikatoren wir messen können,  ob wir uns Richtung Ziel bwegen.

Eine praganter Wert zur Messung der Qualität der Zusammensetzung der Bevölkerung ist die relative Steuerkraft. In der Statistik der Stadtverwaltung zeigt sich ein klares Bild. Während wir zwischen 2000 und 2003 noch im kantonalen Mittel waren, fallen wir seit 2004 ab:

Grafik der Steuerkraft in Dübendorf

Die ist ein klare Indiz für eine Verschiebung in der Zusammensetzung der Bevölkerung. Bei einem stabilen Rückgrat mit mittelständischen Familien, müssten wir eigentlich im Mittel liegen.

Ein weitere Indikator kann die kulturelle Zusammensetzung sein. Auch hier ist eine gesunde Durchmischung durchaus wünschenswert und können Einwohner anderer Kulturen eine Bereicherung sein. Meine Erwartung wäre eine Entwicklung im Rahmen anderer Städt wie Uster oder Bülach. Auch hier zeigt sich gemäss Gemeindedatenbank des Statistischen Amts des Kantons aber ein anderes Bild:

Grafik Entwicklung Bevölkerungszusammensetzung

Beide Indikatoren haben keinen direkten Zusammenhang mit den genannten Zielen, aber einen indirekten. Das heisst, wenn wir attraktiver werden für mittelständische Familien, dann sollte sich unserer erste Kurve mit erhöhter Wahrscheinlichkeit Richtung kantonales Mittel bewegen und die zweite Kurve hin zum Wert vergleichbarer Städte im Kanton wie eben Uster oder Bülach.

Kategorie: Zukunft Dübendorf | Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück

Dominic Müller

Archiv